Die Singlebörse Badoo im Test

Badoo ist eine internationale Dating- und Chatplattform. Mitglieder können auf dieser Webseite Leute aus der Umgebung treffen. Freunde sowie Flirtpartner finden sich hier, um miteinander zu chatten oder sich zu verabreden. Badoo ist im Vergleich zu Facebook oder anderen sozialen Netzwerken eine auf Dating spezialisierte Plattform. Daher können Funktionen wie beispielsweise die Volltrefferfunktion benutzt werden. Die Leute, die aus der Umgebung gefunden werden, können damit leicht mit ‚Ja‘, ‚Nein‘ oder ‚Vielleicht‘ ausgewählt werden. Diejenigen, die bei der Selektion in die nähere Auswahl kommen, können dementsprechend markiert werden. Die Bedienbarkeit erfolgt intuitiv. Die Atmosphäre ist locker und ungezwungen.

Das Konzept von Badoo im Überblick:

  • Wer nicht unbedingt auf der Suche nach einer festen Beziehung ist, sondern eher einen heißen Flirt sucht oder ein Abenteuer. Auch wer ganz einfach nur Ausschau nach netten Freundschaften halten möchte, ist hier richtig.
  • Bei Badoo kann sich jeder die Singles ansehen.
  • Badoo hat Flirt-Charakter

Wer meldet sich bei Badoo an?

Die Mitglieder von Badoo sind Menschen, wie sie jeden Tag im Nachtleben oder auf einer Party zu treffen sind. Neugierige Leute, die auf der Suche nach neuen Kontakten sind. Hier suchen und finden sich Gleichgesinnte mit ähnlichen Interessen. Da die Dating-Plattform eine App anbietet, können Mitglieder auch über iOS, Android, BlackBerry und Windows Phone, ständig über Neuigkeiten informiert bleiben. Kontakte bei Badoo können somit auch von unterwegs aus gepflegt werden.

Die Statistiken des Unternehmens

Die Plattform wurde im Jahr 2006 gegründet. Laut Badoo.de treffen sich weltweit aktuell mehr als 332 Millionen Menschen in über 190 Ländern in 46 Sprachen. In Deutschland sind es ungefähr drei Millionen Flirtwillige, die Badoo nutzen, um zu flirten, zu chatten und Leute zu treffen. Der Anbieter richtet sich mit seiner Singleapp vorwiegend an die Altersgruppe von 18 bis 24 Jahren. Dieser Kreis zählt mit 44 Prozent zu den überwiegenden Mitgliedern in Deutschland. Die 25- bis 34-Jährigen sind mit ungefähr 36 Prozent ebenfalls stark vertreten. Ältere Nutzer bilden die Minderheit. Pro Tag verzeichnet das Portal über 8.000 Neumitglieder. In der Woche sind ungefähr sieben Millionen Menschen auf der Seite aktiv. Die Internetseite ist etwas verspielt aufgebaut. Auf der Webpräsenz befinden sich viele interessante Funktionen, um Gleichgesinnte kennenzulernen. Der Preis ist günstig. Das Lesen, Schreiben und Beantworten von Nachrichten ist kostenlos.

Übersicht
Gründungsjahr2006
Mitgliederüber 324 Millionen weltweit
Geschlechterverhältnisungefähr 48 Prozent Frauen und 52 Prozent Männer
Durchschnittsalterliegt bei 20-35 Jahren
Kostenbewegen sich in einem günstigen Bereich: viele kostenlose Funktionen
Premiummitgliedschaftbereits ab 2,49 Euro im Monat
Weitere Vorteileviele Spieleideen, jede Menge Flirtmöglichkeiten

So beliebt ist die Flirtcommunity

Die Flirtseite Badoo ist auf dem Onlinedating Markt beliebt, das kann schon an den Zahlen der Neuanmeldungen abgelesen werden. Doch gerade bei der jüngeren Generation ist der Anbieter sehr beliebt. Die Singlebörse glänzt vor allem mit einer umfangreichen App. Dank GPS können darüber potenzielle Gesprächspartner angezeigt werden, die sich im direkten Umkreis befinden. Wer also auf der Suche ist und einen Flirt oder einen netten Gesprächspartner aus der Nähe zu treffen, kann das mit der App machen.

So funktioniert die Partnersuche auf der Flirtseite

Den Mitgliedern von Badoo stehen viele Funktionen zur Verfügung, die dabei helfen können, den potenziellen Partner zu suchen und zu finden. Zum einen steht eine eigenständige Suchfunktion zur Verfügung. Wer aktiv nach anderen Usern suchen möchte, klickt einfach im Menü, den Punkt ‚Umgebung‘ an. Von da aus erfolgt die Weiterleitung zu den Suchergebnissen. Über den ‚Regler Button‘ können die Profilvorschläge weiter gefiltert werden. Die Suche kann jederzeit bezüglich des Alters, des Geschlechts und der Region verändert werden. Bei dieser Kontaktbörse wird ohne einen Matching-Algorithmus gearbeitet werden. Doch es gibt anstelle davon Listen, über die der erste Kontakt zu anderen Nutzern erleichtert wird. Dadurch kann ein guter Überblick über die anderen Besucher und Favoriten erlangt werden. Alle Aufzählungen bis auf die „Wem gefalle ich“-Liste können ebenso mit einer kostenfreien Basismitgliedschaft angesehen werden.

Der Vertrag: Was kostet die Mitgliedschaft?

Badoo ist eine der preisgünstigsten Datingportale, die derzeit auf dem Markt zu finden ist. Die Anmeldung bei dem Portal ist komplett kostenlos. Doch für die uneingeschränkte Nutzung aller Funktionen muss entweder die VIP-Mitgliedschaft abgeschlossen werden oder eine vertragliche Bindung, die sich ‚Super Powers‘ nennt. Inhaber des Basisaccounts können zwar auch chatten. Doch sind dabei einige Funktionen nicht nutzbar. Nach der Aktivierung eines Premiumaccounts kann sofort mehr Einsicht genommen werden. Zum Beispiel kann eingesehen werden, welche Singles sich aktuell für einen selber interessieren. Es kann sofort mit dem Chat mit den beliebtesten oder den neuesten Nutzern begonnen werden. Die Einsicht in die Favoritenliste steht sofort offen. Darüber hinaus können andere Profile im Inkognitomodus besucht werden. Wer die VIP-Mitgliedschaft gewählt hat, dem werden im Volltrefferspiel nur die beliebtesten Mitglieder angezeigt. Im eigenen Land wird man selber stets an der obersten Stelle der Charts aufgelistet. Im Premium-Paket sind überdies alle Funktionen enthalten, die auch die Super Powers Mitgliedschaft aufweist. Das VIP-Abonnement gilt lediglich für einen Monat. Dagegen stehen bei den Super Power Mitgliedschaften unterschiedliche Laufzeiten zur Verfügung. Dabei kann zwischen einer Woche sowie einem, drei beziehungsweise sechs Monaten selektiert werden. Die Basis Mitgliedschaft ist kostenlos. Die Preise fangen im Übrigen bei 2,49 Euro pro Woche an.

StatusBasis-MitgliedschaftSuper PowersSuper PowersSuper PowersSuper PowersVIP
Laufzeitunbegrenzteine Wocheein Monatdrei Monatesechs Monateein Monat
Kosten pro Monatkostenlos2,49 Euro8,49 Euro6,66 Euro5,00 Euro99,00 Euro
ModalitätenFünf bis sieben neue Kontakte am Tag, keine Hervorhebung des eigenen Profils, Geschenke verschicken20 neue Kontakte am Tag, Geschenke verschicken20 Neukontakte am Tag, Geschenke verschicken20 Neukontakte am Tag, Geschenke verschicken20 Neukontakte am Tag, Geschenke verschickenKeine Einschränkungen
Kündigungsfristkeinekeinekeinekeinekeinekeine

Diese Bezahlmöglichkeiten stehen zur Verfügung

Die Bezahlung kann auf unterschiedliche Wege erfolgen. Es stehen Paypal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Giro Pay, SMS, Bitcoins sowie Paysafe-Card zum Bezahlen zur Verfügung. Die Preise sowie die Bezahlarten sind an die Zielgruppe und an die gegebenen Funktionen angeglichen.

Bezahalarten bei Badoo

Diese Bezahlarten stehen Ihnen bei Badoo für das Aufladen des Punktekontos, aber auch für die Premium-Mitgliedschaft (Super Powers) zur Verfügung.

  • Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express, Maestro, Diners Club)
  • Sofortüberweisung
  • PayPal
  • SMS-Zahlung
  • Überweisung
  • Paysafe Card

Mit Coins einfach und schnell bezahlen

User von Badoo haben überdies die Möglichkeit, die kostenpflichtigen Angebote mit Coins zu zahlen. Das Punktekonto kann durch erworbene Credits leicht aufgeladen werden. Mit den erhaltenen Credits können zum Beispiel die Charts gestürmt werden. Man kann ins Rampenlicht treten. Wenn man möchte, kann das eigene Profil häufiger in den Suchergebnissen angezeigt werden und Geschenke dürfen versendet werden. Bereits ab 2,00 Euro können 100 Coins erworben werden.

Coins-Paket100 Stück550 Stück1250 Stück2750 Stück
Kosten2,00 Euro9,99 Euro19,99 Euro39,99 Euro

Vorteile

Bessere Platzierung bei den Ergebnissen der Suche, Rampenlicht, Sticker im Chat versenden, Geschenke verschicken, mit mehr Usern chatten, Extrarunden im Volltrefferspiel, „Ich bin online“-Anzeige

Wie mit Gutscheinen bares Geld gespart werden kann

Rabatte sind wichtig und dass wissen auch die Betreiber von Badoo. Das Unternehmen führt daher von Zeit zu Zeit Rabattaktionen durch. Das Unternehmen stellt dann Schnäppchen Angebote in Form von Gutscheinen oder Rabattcodes für dort näher beschriebene Rabattaktionen im Internet auf speziellen Webseiten ein. Durch das Einlösen der Gutscheine oder der Codes können wiederum einige Euro auf der Datingplattform eingespart werden. Die Angebote richten sich zumeist an Neukunden und müssen innerhalb eines kurzen Zeitraumes verwendet werden.

Das sind die Sicherheitsvorkehrungen des Datingportals

Bei dem Datingportal greifen die unterschiedlichsten Mechanismen, um die Daten der Mitglieder der Vorschrift gemäß zu schützen. Die personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Das Portal wurde durch SSL gesichert. Das heißt, dass sowohl bei der Anmeldung, als auch bei der Eingabe der persönlichen Daten und beim Bezahlen, alle Daten ausschließlich verschlüsselt übertragen werden. Eine Abfrage der Daten durch unbefugte Dritte ist damit zwar nicht ausgeschlossen. Doch können Diebe mit dem Kauderwelsch, der übertragenen Daten nicht viel anfangen. Durch die Datenschutzrichtlinien die hier (https://badoo.com/de/privacy/) eingesehen werden können, wird überdies deutlich beschrieben, wie der Anbieter mit der Verarbeitung der Daten vorgeht. Daraus geht hervor, dass die Bezahldaten nicht gespeichert werden dürfen. Damit ist das zahlende Mitglied insofern sicher, was die Bank- oder Kreditkartendaten angeht. Allerdings behält sich der Anbieter vor, die Nutzerdaten für Werbezwecke zu nutzen. Mitglieder können also Werbemails der Firma bekommen. Durch die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Authentifizierung zum Beispiel über Facebook wird nochmals für mehr Sicherheit der Profile gesorgt. Außerdem können verdächtige Personen blockiert werden.

Überblick über die Schutzmaßnahmen der Singlebörse

  • Sicherheit durch SSL-Verschlüsselung
  • Profile können gemeldet werden
  • umfangreiche Datenschutzrichtlinien
  • verschiedene Authentifizierungsmöglichkeiten
  • ID-Check

Derzeit ist das Portal noch nicht TÜV zertifiziert. Darüber hinaus kann eine Suche über die Suchmaschinen lediglich dann ausgeschlossen werden, wenn im Profil eingestellt wird, dass nur Mitglieder das Profil suchen dürfen.

Der Kundenservice bei Badoo im Überblick

Das Unternehmen stellt seinen Mitgliedern umfangreiche Supportmöglichkeiten zur Verfügung. Eine Hotline, Fax, sowie ein Kontaktformular können zu Kontaktzwecken verwendet werden. Anfragen werden kompetent und schnell beantwortet. Des Weiteren kann ein FAQ verwendet werden sowie eine Social-Media Präsenz ist vorhanden. Der Kundenservice ist zuverlässig und bietet seinen Nutzern zuverlässig Antworten. Support-Anfragen können am besten über das Kontaktformular an Badoo gesendet werden. Das Kontaktformular steht hier bereit: http://badoo.com/feedback/. Die klassische Hilfe gibt es hier: http://badoo.com/help/. Mehr über Kontaktmöglichkeiten Badoo: http://www.nachrichten-presse.de/badoo-knackt-die-200-millionen-nutzer-marke/

Schriftliche Anfragen können hier gestellt werden:

Badoo

Herr Carl Zide

Media Village

Great Titchfield Street 131-151

W1W 5BB London

Großbritannien

Der Kündigungsprozess bei Badoo

Um den Vertrag mit Badoo zu kündigen, braucht weder eine E-Mail versendet werden, noch der Kontakt über eine Hotline gesucht zu werden. Die Kündigung der kostenpflichtigen Premiummitgliedschaft kann einfach online durchgeführt werden. Sobald die Super Powers Mitgliedschaft gebucht wurde, wird der Betrag für die ausgewählte Zeit im Vorhinein fällig. Die Kündigung wird unter den Einstellungen im eigenen Account unter „Zahlungseinstellungen“ durchgeführt. Die Mitgliedschaft wird entweder in den Einstellungen im eigenen Profil beendet oder durch eine Kündigung beim Zahlungsanbieter. Wer beispielsweise via App Store bezahlt, kann auch dort die Mitgliedschaft kündigen. Wichtig ist, dass das gewählte „Super Power“ Abo automatisch verlängert wird, wenn nicht bis spätestens einen Tag vor der Verlängerung gekündigt wird. Auch die Buchung der Coins kann sich verlängern, mit der Folge, dass hierfür ebenfalls Zahlungen fällig werden. Die Verlängerung kann jedoch in den Einstellungen der Buchung der Coins abgehakt werden.

Die Profilsicherheit in Bezug auf Fakes

Die Datingplattform hat genau wie alle anderen Anbieter mit dem Problem der ‚Fakes‘ zu kämpfen. Schummler können sich bei Badoo genauso wie auf jeder anderen Plattform anmelden. Es gibt keine allgemeine Überprüfung der Bilder sowie keine inhaltliche Profilüberprüfung. Im Weiteren gibt es keine Kontrolle über die Bilderfreigabe, sodass jeder Nutzer die eigenen Bilder einsehen kann. Auch werden Profile, die inaktiv sind, nicht gelöscht. Zudem erweist sich das Ausloggen von der Plattform als schwieriges Unterfangen, da der Button zum Logout erst gesucht werden muss. Daher werden viele Nutzer als gerade online angezeigt, obwohl sie wahrscheinlich nicht online sind. Doch es gibt auch erwähnenswerte Sicherheitsmerkmale: Denn es ist als positiv zu bewerten, dass, erst nach dem Ausfüllen von über 60 Prozent des eigenen Profils, eine vollständige Ansicht anderer Usersteckbriefe möglich ist. Im Weiteren ist es ein Pluspunkt, dass Profile über Facebook oder über das Handy verifiziert werden können.

So wird bei Badoo kommuniziert

Das Motto bei Badoo lautet: ‚Freunde finden, Kontakte knüpfen und chatten“. Die Flirtseite punktet dabei mit vielen teilweise überaus kreativen Flirtideen. Kommuniziert wird nicht nur über Direktnachricht oder Chat. Darüber hinaus nutzen Mitglieder das Volltrefferspiel. Die Plattform stellt dabei den Kontakt zwischen den Mitgliedern her, sobald sich zwei Nutzer gegenseitig während des Spiels ausgewählt haben. Damit sind sich die Flirtpartner nämlich sicher, dass ein grundsätzliches Interesse am Kennenlernen besteht. Wissenswert ist noch, dass die kostenlosen Funktionen bei der App begrenzt sind. Pro Tag dürfen lediglich zehn Mitglieder angeschrieben werden. Grundsätzlich sind die Profilerstellung, das Schreiben von Nachrichten sowie die Nutzung der Suchfunktion jedoch kostenlos.

Wie seriös ist Badoo?

Das Unternehmen legt viel Wert auf Seriosität. Jedoch hat der Betreiber heftige Probleme mit Romance-Scammern und Fake-Profilen. Zeitweise ist es möglich, dass unter zehn Interessenten alle zehn Anfrager Besitzer von Fake-Profilen sind. Doch zeigt sich der Kundenservice in dieser Beziehung reaktionsschnell. Auf Anfrage werden die gemeldeten Profile sofort gelöscht. Accounts, die über Facebook oder Google verifiziert wurden, deuten zwar darauf hin, dass es sich um ein echtes Profil handelt. Doch das kann nicht mit hundertprozentiger Sicherheit angenommen werden. Das hängt damit zusammen, dass Besitzer gefakter Profile zumeist bei mehreren Plattformen mit falschen Profilen angemeldet sind.

Unternehmenscheck, wer steckt dahinter?

Der Betreiber der Datingplattform „Badoo.com“ ist die „Badoo Trading Limited“. Diese hat ihren Sitz in London. Die Anschrift lautet siehe oben unter schriftlichen Anfragen. Mehr über das Unternehmen: http://www.nachrichten-presse.de/badoo-knackt-die-200-millionen-nutzer-marke/

Kundenbewertungen, Beliebtheit

Nach den Erfahrungen von Mitgliedern von Badoo im Netz ist der Einstieg einfach. Denn nach der Anmeldung muss man erst mal ein Foto hochladen. Ohne ein eigenes Bild passiert nur sehr wenig. Das Bild ist das Wichtigste. Im Übrigen gilt der Anbieter als sehr übersichtlich. Viele Kunden sehen es als Vorteil, dass auch ohne eine kostenpflichtige Mitgliedschaft Kontakte bei dem Anbieter geknüpft werden können.

Die Vor- und Nachteile der Badoo Flirt App

Vorteile:

  • große Anzahl von Nutzern
  • Marktführer unter den „Mobiledating“ Angeboten
  • gute mobile Applikation für spontane Treffen
  • Chat Funktion
  • kostenlose Nutzung der Basisversion wie eigenes Profil erstellen, andere Nutzerprofile ansehen, chatten sowie Nachrichten schreiben
  • Spassfaktor beim Spiel: „Volltreffer“, dabei können Bilder anderer Nutzer angesehen und angeklickt werden ob ein Treffen mit ihr/ihm infrage kommt (Ja/Nein/Vielleicht)
  • eine Partnervermittlung findet nicht statt

Nachteile:

  • einige Profilfakes
  • mindestens ein Foto muss hochgeladen werden, damit Badoo richtig genutzt werden kann.

Was ist besonders gut bei Badoo?

Die Datingplattform hat einen hohen Flirtfaktor. Besonders durch die GPS – Funktion können Singles in der Nähe gesucht und schnell gefunden werden. Das meint auch: https://www.iphone-ticker.de/dating-apps-ard-bewertet-tinder-lovoo-und-badoo-77523/

Das könnte verbessert werden

Die Flirtmöglichkeiten bei Badoo werden künstlich eingeschränkt. Beinahe alle wesentlichen Features der Seite werden durch den Anbieter begrenzt. Beispielsweise können pro Tag mit Super Powers maximal zehn neue Singles angeschrieben werden. Beim Volltrefferspiel ist ebenso nach einem bestimmten eine 24-stündige Zwangspause einzulegen. Wer 20 Singles mehr anschreiben oder das Volltrefferspiel 400-mal öfter spielen möchte, muss mindestens 100 Punkte bezahlen.

So einfach wird man Mitglied bei Badoo

Die Profileinrichtung funktioniert unkompliziert und schnell. Beim Steckbrief gibt es einige Möglichkeiten zur Auswahl sowie einige Felder, über die man ausführlich etwas mehr über sich schreiben kann. Die hochgeladenen Fotos werden durch ein Team von Badoo auf ihre Angemessenheit geprüft. Die erste Kontaktaufnahme erfolgt einfach und ist angenehm. Das Chatten funktioniert intuitiv und ohne Probleme. Schon nach wenigen Sekunden kommt schon die erste Antwort zurück.

Design und Benutzerfreundlichkeit

Das Design und Layout auf der Plattform wirkt modern, es ist farbenfroh und ein bisschen verspielt. Es gibt sehr viele Bilder von verschiedenen Mitgliedern. Erst auf den zweiten Blick fallen die vielen Funktionen auf, die zum Ausprobieren nahezu einladen. Die meisten wichtigen Funktionen können innerhalb von wenigen Stunden ausprobiert und durchgespielt werden. Im Mittelpunkt der Angebote auf der Startseite steht das Volltrefferspiel. Dieses Feature lädt dazu ein, durch die unterschiedlichsten Profile zu klicken und alle Mitglieder, die einem gut gefallen durch Klick auf ein Herz zu markieren. Die Buttons, Links und Schaltflächen sind so konstruiert, dass sie leicht gefunden werden können und intuitiv bedienbar sind. Es gibt überdies lediglich drei Hauptnavigationspunkte, und zwar sind das:  „Volltreffer‘, „Umgebung“ und „Mitteilungen“. Zum eigenen Bereich gelangt man über das eigene Profilbild sowie den Button ‚Profil‘.

Mobile App vs. Desktop

Badoo bietet die Datingapp für beinahe alle mobilen Betriebssysteme, die es auf dem Markt gibt. Mit diesem Anbieter ist das Flirten daher sowohl vom iPhone, als auch über Android oder als Windows Phone Nutzer möglich. Die Flirtapps sind kostenlos und stehen in den jeweiligen Shops zur Verfügung. Alternativ kann Badoo auch über eine für Smartphones optimierte mobile Webseite benutzt werden. Hierzu muss nur die URL „m.badoo.com“ in den Browser des Handys eingegeben werden.

  • kostenlose Android-Version
  • kostenlose iOS-Version
  • mobile Webseite für alle Smartphones
  • kostenlose Windows Phone-Version

Welche Alternativen gibt es?

Nutzer, die sich bei Badoo angemeldet haben, meldeten sich auch bei Neu.de, Tinder.de und Parship.de an. Diese Plattformen funktionieren ähnlich wie Badoo. Hier werden jedoch teilweise noch mehr Funktionen wie eine Partnersuche aufgrund einer Befragung über einen Fragebogen angeboten.

Unser Tipp:

Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich eine Fotoleiste. Hier können Neukunden viele verschiedene Mitglieder finden. Wer hier gelistet ist, hat die besten Chancen, von anderen gefunden zu werden. Das ist der prominenteste Platz und die beste Werbefläche für das eigene Profil. Nutzer, die hier auftauchen möchten, müssen 100 Punkte bezahlen, diese sind im Badooshop erhältlich.

Fazit:

Badoo ist eine der beliebtesten Datingplattformen, das zeigt sich schon an der hohen Mitgliederzahl. Das Unternehmen bietet einfache Kontaktaufnahmemöglichkeiten sowie ein farbenfrohes Design. Das vermittelt vielen Nutzern ein gutes Gefühl. Mit Funktionen wie dem „Volltreffer“ Spiel lernen Mitglieder innerhalb von einer kurzen Zeit viele verschiedene Menschen kennen. Über den Chat können interessante Gespräche geführt und gute Bekanntschaften sowie Freundschaften geknüpft werden. Der Kundenservice ist leicht über das Kontaktformular erreichbar. Die Preise der Premiummitgliedschaften sind fair und liegen im Vergleich zu anderen Datingformaten im unteren Bereich. Besonders kundenfreundlich sind die Kündigungsbedingungen aufgebaut. Badoo leistet Schrittmachertempo in einer modernen Welt, in der viele Dinge über das Handy erledigt werden, das beweist die gut funktionierende und vielseitig verwendbare Flirtapp. Die Plattform ist auch für unsichere Menschen empfehlenswert. Ein Reinschnuppern und Ausprobieren lohnt sich. Denn die Anmeldung ist vollkommen kostenlos.