Informationsbericht über Singlebörsen

Rangliste Singlebörsen

SinglebörseBeschreibung
1. Parship

Parship ist aktuell die beliebteste Singlebörse deutschlandweit und ebenso als die seriöseste Partnervermittlung bekannt. Das zeigt sich auch an der kontinuierlich wachsenden Anzahl der Kunden. Die Singlebörse hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Persönlichkeit der Mitglieder anhand eines wissenschaftlichen Verfahrens zu analysieren.
Das daraus resultierende Persönlichkeitsprofil ist die Grundlage für die Partnervorschläge, da diese aufgrund der Ähnlichkeiten gut zueinander passen. Andererseits ist es recht kostspielig, wenn die Kunden sich für eine zahlungspflichtige Mitgliedschaft bei Parship entscheiden, da sich die Singlebörse an Personen mit gehobenem Niveau richtet. In bekannten seriösen Zeitschriften und Zeitungen wird Parship durchaus positiv erwähnt und ist außerdem durch Online-Werbung und Werbespots im TV bekannt. Mehr Infos
2. ElitePartner

ElitePartner ist ebenfalls ein Synonym für eine renommierte und zuverlässige Singlebörse. Sie richtet sich an Akademiker und andere Menschen in höher qualifizierten Berufen, die auf der Suche nach einem Partner mit gehobenem Niveau sind. Bereits bei der Anmeldung wird exakt darauf geachtet, wer bei ElitePartner Mitglied werden möchte. Ein Zeichen für die Seriosität von ElitePartner ist seine TÜV Zertifizierung. Wer sich bei ElitePartner registrieren möchte, profitiert von der einfachen und schnellen Anmeldung im Vergleich zu anderen Singlebörsen. Auch das Interface von ElitePartner überzeugt mit professionellen Filterfunktionen und Features, sodass es sich als perfektes Portal für niveauvolle Mitglieder auszeichnet. Mehr Infos
3. eDarling

eDarling ist eine Singlebörse aus Berlin, die ebenfalls zur Partnervermittlung nutzbar ist. Sie ist aktuelle in 22 Ländern verfügbar. Bei eDarling melden sich Mitglieder aus verschiedenen Schichten an, da es keine Einschränkungen für eine Mitgliedschaft gibt. Daher findet sich bei eDarling eine interessante Mischung verschiedener Singles. Bildungsstand und Alter spielen ebenfalls keine Rolle bei der Anmeldung. So ist es möglich, dass die Mitglieder von eDarling die unterschiedlichsten Menschen kennenlernen, die sie vermutlich im wahren Leben niemals treffen würden. Die Mitglieder von eDarling erhalten verschiedene Partnervorschläge, die von der Singlebörse als passend befunden werden. Die Anmeldung bei eDarling nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch, da neue Mitglieder viele Fragen beantworten müssen. Mehr Infos
4. LoveScout24

LoveScout24 ist eine durchaus seriöse Singlebörse, bei der Mitglieder die Möglichkeit erhalten, einen neuen Partner kennenzulernen. Bei diesem Portal handelt es sich um eines der ersten, das Singles Gelegenheit gab, neue Menschen und damit auch einen neuen Partner zu finden. Auch bei diesem Portal finden Partnersuchende eine sehr gemischtes Publikum vor, beispielsweise einfach nur zum Flirten, zum Ausgehen, zum Zeitvertreib oder um mit einem neuen Partner durch das Leben zu gehen. Als größtes Portal mit den meisten Mitgliedern im gesamten deutschsprachigen Raum sind auch Mitglieder aus Österreich und der Schweiz dabei. LoveScout24 gehört zu den führenden und beliebtesten Singlebörsen. Mehr Infos
5. Neu.de

Bei Neu.de können Partnersuchende anhand der ausführlichen Profile und verschiedenen Filtermöglichkeiten den passenden Partner in ihrer direkten Nähe finden. Jeden Tag erhalten suchende Mitglieder sechs Partnervorschläge, die aufgrund der individuellen Suchkriterien ausgewählt werden. Es werden außerdem kontinuierlich Events für Mitglieder veranstaltet, damit sie die Möglichkeit haben, Singles direkt kennenzulernen. Die große Auswahl der potenziellen Partner macht diese Singlebörse bei Partnersuchenden besonders beliebt. Ein weiterer Pluspunkt von Neu.de ist die intuitive Bedienung und die unkomplizierte Gestaltung des Interfaces. Auch die Anmeldung ist einfach und kann schnell durchgeführt werden. Mehr Infos
6. Bildkontakte

Bei der Singlebörse Bildkontakte fällt vor allem positiv auf, dass alle elementaren Funktionen gratis genutzt werden können. Schon bei der Basis-Mitgliedschaft ist es möglich, mit den anderen Mitgliedern kostenlos zu chatten und E-Mails lesen zu können. Die gesamte Atmosphäre bei Bildkontakte ist sehr angenehm und persönlich, sodass sich auch neue Mitglieder dort gut aufgehoben fühlen. Der Name des Portals ist Programm, denn jedes Mitglied ist verpflichtet, zumindest ein Bild in seinem Profil einzustellen. Auch die verschiedenen Seiten der Singlebörse überzeugen durch Übersichtlichkeit, obwohl verschiedene Funktionen nutzbar sind. Bildkontakte gehört daher aufgrund der vielen kostenlosen Features und der guten Atmosphäre zu den bevorzugtesten Singlebörsen im Internet. Mehr Infos
7. Lovoo


Die Singlebörse Lovoo überzeugt als Portal, das auch mobil nutzbar ist. Lovoo kann sowohl online im Internet als auch via Smartphone-App genutzt werden. Auf diese Weise haben die Mitglieder Gelegenheit, einfach und schnell neue Menschen kennenzulernen und den neuen Partner fürs Leben zu finden. Schon seit vielen Jahren sind Flirtapps für Smartphone und Handy sehr beliebt. In diesem Zusammenhang gehört die App von Lovoo zu den Pionieren und wird schon seit einiger Zeit genutzt, um neue Kontakte zu knüpfen. Dieses Singleportal bietet eine Vielzahl verschiedener Funktionen für Mitglieder an, die kostenlos nutzbar sind. Mehr Infos
8. Finya

Die Singlebörse Finya besitzt ein Alleinstellungsmerkmal, das sie von anderen Portalen abgrenzt, denn sie ist komplett kostenlos. Daher erfreut sich Finya über mehrere Millionen Mitglieder. Die Finanzierung erfolgt durch Werbung. Aufgrund des vollständig kostenlosen Angebots steigt die Anzahl der Mitglieder bei Finya stetig an. Die Anmeldung ist einfach, denn jedes neue Mitglied wird auf einfache Art bei den verschiedenen Schritten begleitet. Anschließend gibt es Gelegenheit, sich bei den verschiedenen Profilen der anderen Mitgliedern umzuschauen und per Nachricht zu unterhalten. Die Profile der anderen Mitglieder sind komplett einsehbar, sodass sich die Nutzer umgehend einen Überblick über interessante Menschen verschaffen können. Mehr Infos
9. Badoo

Badoo gehört zu den Singlebörsen, die auf internationalem Gebiet angeboten werden. Aktuell gehört dieses Singleportal zu den größten sozialen Communitys, das sich über immer mehr Mitglieder erfreuen kann. Permanent kommen neue Funktionen dazu, die auch andere Nutzer anlocken, beispielsweise Spiele. Badoo begann 2006 beim sozialen Netzwerk Facebook als einfache Anwendung und wurde schnell zu einer Community, die auf der ganzen Welt Anhänger fand. Die Mitglieder können unkompliziert neue Menschen kennenlernen, ob nun als Freunde oder Partner bleibt ganz ihnen überlassen. Das liegt daran, dass es sowohl Optionen zum Kennenlernen neuer Bekanntschaften als auch neuer Partner gibt. Mehr Infos
10. Tinder

Der Online-Singlemarkt zeichnet sich durch eine große Vielfalt verschiedener Singlebörsen aus, sodass es nicht so einfach ist, das richtige Portal zu finden. Daher ist es lohnenswert, sich vor der Anmeldung die verschiedenen Börsen einmal genauer anzuschauen. So ist es einfacher, den geeigneten Partner fürs Leben zu finden. Tinder ist eine App, für alle User, die selbst definieren möchten, welche Menschen sie kennenlernen. Anhand dieser Kriterien erhalten sie dann Partnervorschläge ausschließlich mit Bildern ohne weitere Informationen, sodass sie sich zunächst lediglich einen optischen Eindruck verschaffen können. Mehr Infos

Welche Arten von Singlebörsen stehen online zur Verfügung?

Singlebörsen unterscheiden sich anhand einiger Kriterien, zum Beispiel nach Alter, nach Art der Suche und nach den Möglichkeiten, die zur Suche zur Verfügung stehen. Im Vergleich zu Partnerbörsen bieten Singleportale im Internet eher Gelegenheit zur lockeren Kontaktaufnahme und zum unverbindlichen Flirten, zumindest am Anfang. Die Suche gestaltet sich in der Regel nach Aspekten wie Wohnort, Alter und ähnlichen Grundlagen und kann frei ausgewählt werden. Das durchschnittliche Alter der Mitglieder in Singlebörsen ist jünger als bei den Partnerbörsen. Partnerbörsen bieten die Möglichkeit zur gezielten Suche, zudem werden die Partnervorschläge auf der Basis verschiedener Testfragen und Algorithmen erstellt, die sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden können. Des Weiteren sind Partnerbörsen auch im preislichen Bereich auf einem höheren Niveau angesiedelt.

Es gibt derzeit viele verschiedene Anbieter von Singlebörsen im Internet, nämlich sowohl nationale, internationale oder sogar regionale Börsen. Internationale Anbieter, die lediglich ihre gesamte Mitgliederzahl bekannt gibt, besitzt im deutschsprachigen Raum deutlich weniger Mitglieder als Anbieter, die regional zur Verfügung stehen. Nationale und regionale Anbieter besitzen in ihrem Gebiet in der Regel deutlich mehr Mitglieder als internationale. Bereits Anfang 2000 ergab eine Studie, dass Singleportale mittlerweile an die drittwichtigste Position gerückt sind, um einen Lebenspartner zu finden. Davor stehen lediglich Arbeitsplatz sowie Freundeskreis. 2006 wurde ermittelt, dass in diesem Jahr 6,8 Millionen deutsche Singles im Internet nach einem Partner gesucht haben. So setzten die Singlebörsen deutschlandweit im selben Jahr circa 65,6 Millionen Euro um und stieg später weiterhin permanent an. Fünf Jahre später lag der Umsatz bereits bei circa 202,8 Millionen Euro, wozu auch Erotik-Singleportale zählten. Deutschland steht nach Großbritannien als zweitgrößter Anbieter für europäische Singleportale zur Verfügung.

Vermittlungsprinzipien, Auswahlverfahren und Filtermöglichkeiten bei Singlebörsen

Um den passenden Partner zu finden, bieten Singlebörsen verschiedene Auswahlmöglichkeiten und Features an. Die vielen unterschiedlichen Funktionen, die bei der Suche nach dem Partner zur Verfügung stehen, spielen ebenfalls eine wichtige Rolle für den Erfolg. Die Mitglieder können Nachrichten schreiben oder sich sogar per Chat unterhalten. Viele Anbieter stellen mittlerweile so vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten bereit, dass sie sich durchaus mit den bekannten sozialen Netzwerken vergleichen lassen. Damit Mitglieder passende Partnervorschläge erhalten, wenden seriöse Singlebörsen geprüfte und wissenschaftlich fundierte Persönlichkeitstests an.

So ist es möglich, besser auf die Vorstellungen und individuellen Bedürfnisse der einzelnen Mitglieder einzugehen. Dieser Ablauf findet vollkommen automatisch und regelmäßig statt, bis ein geeigneter Partner gefunden ist. Auch die Kontaktaufnahme mit potenziellen Partnern erfolgt bei allen Portalen auf einfache Weise, sodass dieser möglicherweise mit nur wenigen Klicks gefunden wird. Zuvor werden die Mitglieder gefragt, ob sie überhaupt Partnervorschläge erhalten möchten. Diese Funktion kann in der Regel nach Wunsch aktiviert oder deaktiviert werden. Die verschiedenen Funktionen auf der Suche nach dem Wunschpartner unterscheiden sich je nach Anbieter.

Alle Informationen nochmals auf einen Blick:

  • verschiedene Auswahlkriterien und Features, um passende Partner zu finden
  • unterschiedliche Funktionen je nach Anbieter
  • Kontaktaufnahme per Nachricht oder Live Chat möglich
  • Kommunikationsmöglichkeiten mit denen bekannter sozialer Netzwerke vergleichbar
  • seriöse Singlebörsen bieten geprüfte Persönlichkeitstests an
  • Ablauf der Partnervorschläge erfolgt automatisch
  • Angebot der Partnervorschläge kann aktiviert, deaktiviert und reaktiviert werden

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Singleb%C3%B6rse

Gibt es auch Singlebörsen für Homosexuelle?

Auch homosexuelle Singles auf der Suche nach einem passenden Partner können im Internet auf eine Vielzahl unterschiedlicher Portale zugreifen. Es gibt neben Kontaktbörsen auch Partnervermittlungen und Erotikportale, bei denen das Angebot ebenso vielseitig ist, wie für heterosexuelle Singles. Einige Singlebörsen richten sich speziell an Frauen, andere an Männer. Verschiedene Anbieter versprechen auch, dass auf ihrem Portal die große Liebe gefunden wird. Sehr viele Singleportale für Homosexuelle stehen außerdem zu günstigen Preisen oder komplett kostenlos bereit.

Auch bei diesen Seiten lohnt sich der Vergleich. Zu den beliebtesten Singlebörsen für Homosexuelle gehört zum Beispiel das Portal Elitepartner Gay, das die Möglichkeit zur Partnersuche für homosexuelle Akademikerinnen und Akademiker bietet. Auch hier gibt es das genaue EliteMatching, durch das lesbische und schwule Singles geeignete Vorschläge erhalten, die auf der Suche nach einer dauerhaften Beziehung mit Niveau sind. Bei gayDarling handelt es sich um eine Variante von eDarling. Es bietet lesbischen und schwulen Singles ebenfalls Gelegenheit, eine neue und seriöse Partnerschaft auf niveauvoller Basis zu finden.

Passende Mitglieder werden auf der Grundlage der Idealpartnermethode gesucht und häufig auch gefunden. Gay.de ist eine Community, die sowohl die Möglichkeit bietet, Partner für ein erotisches Date als auch für eine feste Beziehung zu finden. Priorität wird hier auf hohe Qualität der Inhalte gelegt. Fakes haben bei Gay.de so gut wie keine Chance. Bei diesem Portal werden außerdem ein Gay-Forum und ein deutscher Szeneguide angeboten, damit die Mitglieder nicht nur aktiv diskutieren, sondern auch an Events teilnehmen können.

Singlebörsen für Homosexuelle in aller Kürze:

  • viele unterschiedliche Singlebörsen für Homosexuelle online
  • Kontaktbörsen für dauerhafte Beziehungen und erotische Dates verfügbar
  • Portale stehen häufig zu günstigen Preisen oder komplett kostenlos bereit
  • Elitepartner Gay für lesbische und schwule Singles mit Niveau, die dauerhafte Beziehungen suchen
  • gayDarling eignet sich für alle Homosexuelle auf der Suche nach einer festen Beziehung
  • Gay.de für feste Beziehung oder erotische Dates

Quelle: http://www.koydo.com/singleboersen-vergleich/gay-dating/

Mobile Datingapps als Variante zur Online-Suche nach einem passenden Partner

Wer gerne auch unterwegs und mobil flirten möchte, kann auf Anbieter mit mobilen Datingapps zurückgreifen. Die Apps sind mit verschiedenen Funktionen ausgestattet, die die mobile Partnersuche erleichtern. Die Menüs und Features sind unkompliziert zu steuern, außerdem werden die Nutzer durch Benachrichtigungen über alle neuen Vorgänge informiert. Auf diese Weise werden passende Partner gefunden, mit denen Verabredungen ausgemacht werden können. Auch mobil stehen Profile mit Fotos bereit, damit sich die User gleich ein Bild über den potenziellen Partner machen und auswählen können, ob er in die engere Wahl kommt. Zu den Anbietern mit mobilen Apps gehören Lovoo, Badoo oder Tinder. Die Apps für Smartphones lassen sich schnell und unkompliziert installieren und stehen anschließend unbegrenzt zur Nutzung bereit.

Anbieter mit mobilen Datingapps auf einen Blick:

  • Lovoo, Badoo und Tinder bieten mobile Apps an
  • verschiedene Funktionen sind nutzbar
  • Features und Menüs unkompliziert bedienbar
  • mit Benachrichtigungen
  • passender Partner kann bei Gefallen auch mobil gefunden werden

Qualitätskontrollen und Fake-Nutzer – wie seriös sind die verschiedenen Portale?

Da sich immer mehr Menschen bei Singlebörsen anmelden, sehen sich vor allem große Portale dazu gezwungen, nach Fake-Nutzern zu suchen und Qualitätskontrollen durchzuführen. Dabei werden neue Profile anhand verschiedener Kriterien auf ihre Echtheit überprüft. Da dies nicht besonders einfach ist, müssen neue Mitarbeiter eingestellt und bezahlt werden, sodass die erzielten Werbeeinnahmen diesen Bedarf nicht mehr decken können. Daher müssen viele Portale ihr Angebot umstrukturieren. Aufgrund dessen sind die kostenlosen Basismitgliedschaften vieler Anbieter nur begrenzt verfügbar. Für alle weiteren Funktionen werden Gebühren fällig.

Bei verschiedenen Anbietern herrscht immer noch ein großer Männerüberschuss, sodass Frauen mit attraktiveren Bedingungen rechnen dürfen. Sie erhalten zum Beispiel Rabatte oder können komplett gratis Mitglied werden. Vor allem Casual Dating Portale bieten Frauen kostenlose Mitgliedschaften an, unter anderem C-Date, Lovepoint, First Affair oder Secret.de. Andererseits profitieren, wie eben bereits erwähnt, sowohl Frauen als auch Männer von der kostenlosen Mitgliedschaft bei Finya.

Wie werden Fake-Nutzer ausgeschlossen?

  • Qualitätskontrollen schließen Fake-Nutzer weitestgehend aus
  • dadurch sind jedoch mehr bezahlte Mitglieder notwendig
  • erzielte Werbeeinnahmen decken diese Mehrkosten nicht ab
  • umstrukturierte Angebote sind die Folge
  • Basis-Mitgliedschaft ist kostenlos, Premium-Mitgliedschaft kostenpflichtig
  • durch Männerüberschuss erhalten Frauen häufig attraktivere Konditionen

Quelle: http://www.singleaktuell.net/

Tipps, um die geeignete Singlebörse zu finden:

  • unterschiedliche Altersgruppen und Interessen beachten
  • herkömmliche Portale nutzen, um feste Beziehung zu finden
  • Casual Dating Portale nutzen, um erotische Dates zu finden
  • Kosten für Premium Mitgliedschaften vergleichen

Quelle: http://www.singleaktuell.net/

Sind kostenlose Singlebörsen erfolgversprechend?

Vor allem Menschen, die noch wenig Erfahrung im Bereich Online-Dating besitzen, melden sich gerne bei kostenlosen Singlebörsen an. Auf diese Weise können sie den Ablauf einer Singlebörse unkompliziert kennenlernen und herausfinden, welches Portal am besten für sie geeignet ist, um einen Partner zu finden. Es werden keine Gebühren fällig, da die Finanzierung über Werbung erfolgt. Die Mitglieder sparen so Geld, müssen jedoch häufig auch auf Funktionen verzichten, die bei gebührenpflichtigen Anbietern bereitstehen. Oft gibt es dann keine Matching-Features anhand fundierter Erkenntnisse. Dann müssen die Mitglieder ihren Partner einfach selbst finden und Kontakt aufnehmen – eben wie im richtigen Leben auch. Auch Stiftung Warentest findet, dass kostenlose Singleportale nicht unbedingt schlechter sind als kostenpflichtige Börsen. Die kostenlosen Angebote, zu denen auch Finya gehört, werden von kostenpflichtigen Anbietern ergänzt, die zumindest einen gratis Start ermöglichen, damit der Einstieg in das Portal leichter fällt.

  • kostenlose Singlebörsen eignen sich für unerfahrene Singles, um diese besser kennenzulernen
  • die Finanzierung kostenloser Portale erfolgt über Werbung
  • häufig sind die Funktionen kostenloser Portale nicht so umfangreich
  • generell sind kostenlose Singlebörsen jedoch ebenso gut wie kostenpflichtige

Quelle: http://www.computerbild.de/specials/partnersuche/kostenlose-singleboersen/

Geschlechterverteilung in den Singlebörsen

Wie schon erwähnt, herrscht in den meisten Singlebörsen grundsätzlich ein Männerüberschuss. Das unausgewogene Verhältnis ist daher vor allem für das zu häufig vertretene Geschlecht, in der Regel Männer, nicht besonders vorteilhaft. Das führt dazu, dass verschiedene Frauen sehr häufig kontaktiert werden, die deshalb jedoch nicht grundsätzlich mehr Zeit haben, um so mehr Männer treffen zu können. Daher sinkt auch die Erfolgschance, überhaupt eine Antwort zu erhalten. Andererseits muss das männliche Geschlecht sich mehr einfallen lassen, um überhaupt einen Kontakt mit einer Frau aufzubauen. Wer diesen Aufwand als Mann scheut, sollte sich für ein Singleportal entscheiden, bei dem ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Frauen und Männern herrscht.

Es gibt Portale, zum Beispiel Neu.de, bei denen der Männeranteil deutlich höher ist als bei anderen Singlebörsen. Wer als Frau in einem Singleportal auf der Suche nach einem Partner ist, aber dennoch gerne von einem Mann zuerst angeschrieben werden möchte, findet bei Neu.de eine gute Alternative. Der Männeranteil liegt bei circa 60 enormen Prozent, sodass sich das weibliche Geschlecht keine Sorgen darum machen muss, wer hier den ersten Schritt macht. Täglich kommen viele Nachrichten im Postfach an, sodass die Damen sich zwischen den vielen Anwärtern bequem entscheiden können.

Quelle: http://www.singleboersevergleich.com/partnersuche-partnervermittlung/beste-singleboerse-vergleich

Die verschiedenen Kosten der Singlebörsen

Singlebörsen und Partnervermittlungen weisen deutliche Unterschiede in den Preisen und Zahlungsmethoden auf. So kostet zum Beispiel eine Mitgliedschaft bei einer Partnervermittlung durchschnittlich etwa 250 Euro für ein halbes Jahr, während Singlebörsen etwa 100 Euro weniger für den gleichen Zeitraum verlangen. Außerdem unterscheiden sich die Preise auch innerhalb der jeweiligen Vermittlungen deutlich. Günstige Partnervermittlungen erheben zum Beispiel nur etwa 90 Euro für sechs Monate, während teure etwa 540 für diesen Zeitraum berechnen.

Wer sich daher unsicher ist, welche Partnervermittlung oder Singlebörse er wählen soll, hat bei vielen Anbietern die Möglichkeit, zunächst eine Probemitgliedschaft für einen gewissen Zeitraum abzuschließen. Diesen Service bieten jedoch nicht alle Singlebörsen an. Andererseits gibt es bei vielen Portalen auch kostenlose Basis Mitgliedschaften oder die Möglichkeit, die Features und Funktionen eingeschränkt kostenlos auszuprobieren. Dabei sind das Erhalten und Durchstöbern der Partnervorschläge und deren Profile bereits inbegriffen. Der Kontakt zu diesen ist jedoch in der Regel erst möglich, wenn die kostenpflichtige Mitgliedschaft in Anspruch genommen wird.

Zahlungsmethoden der Singlebörsen

Die Bezahlung der einzelnen Singlebörsen ist auf verschiedene Arten möglich, zum Beispiel per Kreditkarte. Diese Zahlmethode ist jedoch nur anonym, wenn das Mitglied alleine lebt. Die Einzahlungsmethode per Paysafecard ist komplett anonym. Dabei handelt es sich um eine Prepaid-Karte, die mit einem Guthaben von bis zu 100 Euro aufgeladen werden kann und in Deutschland, Österreich oder der Schweiz zur Verfügung steht. Sie wird in Supermärkten, Kiosken und Tankstellen angeboten. Während des Bezahlvorgangs wird der PIN-Code der Karte eingegeben, der Betrag anschließend einfach vom Guthaben abgezogen. Wer größere Beträge damit begleichen möchte, kann zudem mehrere Karten verwenden. Dazu werden einfach die verschiedenen PIN-Codes hintereinander eingegeben. Diese Zahlungsmethode wird von verschiedenen Singlebörsen angeboten, die zudem auch die Möglichkeit zur unkomplizierten Anmeldung anbieten.

Auch per Bareinzahlung ist das Begleichen der Mitgliedschaft in verschiedenen Singlebörsen möglich. Der Nachteil der Bareinzahlung liegt jedoch in der Dauer, denn wer das Geld per Brief an den Anbieter schickt, muss einige Tage warten, bis er sein Account nutzen kann. Zu den Singlebörsen, die diese Zahlungsmöglichkeit anbieten, gehört beispielsweise Bildkontakte. Die meisten Portale bieten außerdem PayPal sowie ClickandBuy als Zahlungsmethode an. Das Guthaben kann per Kreditkarte oder Überweisung aufgeladen werden. Anschließend erfolgt die Bezahlung der Mitgliedschaft ebenfalls auf einfache und anonyme Weise. Selbstverständlich bieten die meisten Singlebörsen auch die Möglichkeit, das Abo per herkömmlicher Banküberweisung zu begleichen.

Die verschiedenen Zahlungsmethoden der Singlebörsen im Überblick:

  • per Kreditkarte
  • per Paysafecard
  • per PayPal
  • per ClickandBuy
  • per Bareinzahlung
  • per Banküberweisung

Quellen: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Verbraucher/d/4141372/wo-lohnt-sich-die-suche-nach-dem-glueck-.html und http://www.singleboersevergleich.com/partnersuche-partnervermittlung/anonym-bezahlen-singleboerse

Erfahrungen und Tipps für das Verhalten in Singlebörsen

Wer in Singlebörsen erfolgreich sein möchte, sollte sich ausreichend Zeit nehmen, denn er nimmt sich in der Regel vor, den neuen Lebenspartner zu finden. Daher ist es falsch, sich selbst unter Druck zu setzen, um diesen möglichst schnell zu finden. In aller Ruhe zu suchen, bedeutet auch einen besseren Überblick zu behalten. Ein Foto hochzuladen, erhöht die Chancen, einen passenden Partner zu finden. Doch wer dieses sehen darf, sollte das Mitglied selbst entscheiden können. Das bewahrt die Anonymität. Dennoch sollten andere Mitglieder sehen können, dass der Nutzer Bilder hochgeladen hat, damit dieser dennoch Zuschriften erhält. Wer sich über die vielen aussagekräftigen Partnervorschläge freut, ist bereits auf dem richtigen Weg. Dennoch ist es nicht förderlich, zu lange mit einem realen Treffen zu warten, denn erst dabei lässt sich feststellen, ob man sich versteht und die Chemie stimmt. Wer schneller zum Telefon greift oder sich tatsächlich zu einem Treffen verabredet, ist deshalb erfolgreicher als Singles, die länger damit warten.

Erfolgversprechende Tipps:

  • bei der Suche ausreichend Zeit nehmen
  • keinen Druck auf sich selbst ausüben
  • selbst bestimmen, welche Mitglieder Profilfotos sehen dürfen und Anonymität bewahren
  • Telefonate und Treffen nicht auf die lange Bank schieben, um feststellen zu können, ob die Chemie stimmt

Quelle: http://www.singleboersen-vergleich.de/landing-partnervermittlungen~Singleboersen_Erfahrungen~Die_besten_Singleboersen_im_Vergleich.htm?id=gs-singleboerse&gclid=CPTX6Zfd7tACFYu4GwodbdEPjw&adw_ap=1t2&adw_c=151763204536&adw_d=c&adw_mt=e&adw_n=g&adw_nt=S&adw_q=erfahrungen%20singleb%C3%B6rsen&adw_r=1212400968636828321#

Kündigungsmöglichkeiten in den Singlebörsen

Generell ist es nicht empfehlenswert, Abos von langer Dauer abzuschließen, denn grundsätzlich kann es immer passieren, dass der potenziell neue Partner bereits am Tag der Neuanmeldung wartet. Die jeweiligen Bedingungen und Fristen zur Kündigung sind bei den verschiedenen Anbietern in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen hinterlegt, sodass es empfehlenswert ist, diese bereits vor der Anmeldung zu lesen, um unschöne Überraschungen zu vermeiden, wenn er kündigen möchte. Als einfache Regel gilt deshalb: Vorher unbedingt alle wichtigen Passagen lesen und Verträge erst dann abschließen, wenn alle Fragen geklärt sind. Geld für die Mitgliedsbeiträge wird in der Regel nicht zurückgezahlt.

Die Kündigungsfristen variieren je nach Anbieter deutlich. So gibt es Singlebörsen, bei denen die Kündigung jederzeit möglich ist, aber auch erst 7, 10 oder 14 Tagen sowie 4 Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist. Daher ist es wichtig, sich mit den Fristen vertraut zu machen. Bei der Kündigung sollte immer um eine schriftliche Bestätigung dieser gebeten werden, um Missverständnisse zu vermeiden. Bei einigen Singlebörsen gibt es im Kundenaccount jedoch bereits ein Tool, das die einfache Kündigung online erlaubt. Es gibt außerdem einige Portale, bei denen der Vertrag nach Ablauf nicht automatisch verlängert wird. Hier ist eine Neubuchung notwendig. Wichtig ist allerdings, dass die Kündigung immer auf nachweisbar schriftlichem Weg erfolgen muss.

Was ist bei einer Kündigung zu beachten?

  • immer schriftlich kündigen
  • Kündigungsbestätigung anfordern
  • vor Vertragsabschluss alle wichtigen Passagen durchlesen
  • bei vorzeitiger Beendigung des Vertrages wird in der Regel kein Geld zurück erstattet
  • Kündigungsfristen variieren stark in Abhängigkeit von den Anbietern

Quelle: http://www.schmetterlinge24.de/kuendigungsfristen-singleboerse-partnervermittlung.htm

Design und Benutzerfreundlichkeit der Singlebörsen

Gutes Design und hohe Benutzerfreundlichkeit sorgen bei allen Singles für mehr Spaß. Auf diese Weise ist die Partnersuche einfacher. Dazu ist ein klarer und einfach strukturierter Aufbau der Seite erforderlich. Es sollten alle erforderlichen Filter- und Suchmöglichkeiten vorhanden sein, unnötige Features verwirren jedoch nur. Schnelle Ladezeiten wirken sich ebenfalls positiv aus. Falls es häufige Serverausfälle gibt, weichen Kunden lieber auf zuverlässigere Portale aus. Zu viele Buttons, Links und Funktionen auf einer einzigen Seite führen schnell dazu, dass das Design unübersichtlich wirkt und die Benutzerfreundlichkeit einschränkt. Zudem wird ein solches Design auch als unattraktiv und verwirrend empfunden. Die Funktionalität ist deutlich schlechter als bei anderen Portalen, die mit einer übersichtlichen Seite punkten und deutlich mehr Spaß bieten.

Auch die Navigation sollte auf allen Seiten gut gestaltet und strukturiert sein, um eine hohe Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. So finden Mitglieder schneller, was sie suchen und wissen genau, auf welcher Seite sie sich aktuell befinden. Die häufigsten Funktionen und Features sollten bereits auf der Startseite zur Verfügung stehen, um eine komfortable Bedienung der Seite zu ermöglichen. Wer zu viel navigieren muss, verliert ebenfalls schnell den Spaß. Erinnerungen, Layer, Popups und andere Werbung empfindet nahezu jeder User als lästig, da sie so bei der Partnersuche gestört werden. Generell kann die Bewertung des Designs der verschiedenen Seiten jedoch je nach Geschmack des Users unterschiedlich ausfallen, sodass sich die Meinungen dazu unterscheiden können.

Quelle: https://www.singleboersen-fuchs.de/vergleich/bewertungssystem/3

Fazit zu Singlebörsen

Auch wenn es viele zuverlässige, seriöse Singlebörsen und Portale gibt, deren System fachlich fundiert ist, bieten sie noch lange keine Garantie dafür, dass der neue Partner auf einem der Portale wartet. Daher ist es bei allen in Betracht kommenden Singlebörsen wichtig, sich zunächst mit allen Konditionen vertraut zu machen und die Portale zu testen. Das Verlieben in einen Menschen funktioniert nach wie vor auf die gleiche Weise, sodass die Singlebörsen lediglich als Basis dienen, jemanden kennenlernen zu können. Ob die Chemie tatsächlich stimmt, stellen alle Menschen nur in der Realität fest. Eine Garantie gibt es deshalb nicht. Wenn allerdings schon die ersten oberflächlichen Kriterien mit einem anderen Mitglied übereinstimmen, lohnt sich der Blick hinter die Kulissen jedoch in jedem Fall.

Es gibt verschiedene seriöse Singlebörsen wie Parship, ElitePartner und eDarling, die sich als gutes Fundament für eine dauerhafte Beziehung eignen, da die Vermittlungsvorschläge auf fundiert wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Doch letztendlich muss es zwischen den Partnern funken. Das lässt sich jedoch nur herausfinden, wenn Menschen, die auf der Suche nach einer Beziehung sind, auch den Schritt in die richtige Richtung machen, zum Beispiel mit der Anmeldung bei einer Singlebörse.

Quelle: https://www.elitepartner.de/magazin/singleboerse.html